Auenbiotop Badefleet

Naturnahe Gewässer- u. Auengestaltung an der Eiter

Fließgewässerentwicklung im Rahmen des
GEPL Eiter-Hauptkanal


Auenbiotop Badefleet mit Strömungslenkern in der Eiter;
Gewässerrandstreifen Krähenkuhlenfleet

Luftbild des Plangebiets vor der Umgestaltung


Diese in 2011 durchgeführte Einzelmaßnahme ist ein Puzzelstück zur naturnahen Gewässer- und Auengestaltung an der Eiter.

Ziel dieser Maßnahme ist die:

  • Verbesserung der Strukturvielfalt und Biodiversität
  • Verringerung der Unterhaltung (extensive Gewässerunterhaltung)
  • Erhöhung der hydraulischen Leistungsfähigkeit der Eiter
  • Erhöhung der Biotopausstattung im Landkreis
  • Rückzugsmöglichkeit von Amphibien und heimischen Vogelarten


Durch die geplante Umgestaltung und Strukturverbesserung der Eiter wird ein ausgebauter Gewässerabschnitt in ein naturnahes Gewässer zurückgeführt.

Der im Vorfeld der Maßnahme geführte hydraulische Nachweis der Eiter hat gezeigt, dass die intensive Gewässerunterhaltung nicht im gewünschten Maß zurückgenommen werden kann.
Auf dieser Grundlage wurde und wird weiterhin versucht, Flächen in Form von Gewässerrrandstreifen entlang der Eiter und dem Krähenkuhlenfleet zu erwerben, um so die hydraulischen Möglichkeiten, zur Verbesserung der Gewässerstruktur, zu schaffen.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Positiv hierbei ist, das mit dem Ankauf des Gewässerrandstreifens eine landwirtschaftliche Nutzung bis unmittelbar an das Gewässer heran vermieden wird. Bodenerosion sowie Stickstoff- und Phosphateinträge in die Gewässer werden somit deutlich verringert.

Fazit:
Die Umgestaltung des ursprünglich als Aufforstung geplanten Badefleets war schon kurz nach Fertigstellung der Maßnahme ein voller Erfolg. Erste Entwicklungstendenzen sind schon jetzt erkennbar und auf die (bisher hydraulisch erforderliche) intensive Unterhaltung beider Gewässerböschungen kann seit Mitte 2011 auf einer Länge von etwa 300 Metern komplett verzichtet werden.

Autor:
Dipl.-Ing. Georg Kranefoed
Dipl.-Ing. Thomas Henrichmann
Mittelweserverband
Hermannstr. 15, 28857 Syke